Auch Batman: Arkham Origins Blackgate nun im Detail - Alle Informationen

Nachdem wir euch gestern noch mit massig ersten Infos und auch Bildern zu Batman: Arkham Origins versorgt haben, ist nun der zum selben Zeitpunkt erscheinende Handheld-Ableger (3DS, Vita) an der Reihe. Auch hier stammen alle Infos wieder aus dem aktuellen GameInformer-Magazin.

Warner Bros. wollte neben dem Hauptspiel auch noch ein Arkham-Game im 2,5D-Stil im Sinne eines Metroidvanias und hat dafür das Armature Studio ausgesucht, um hier die Geschichte direkt nach dem Ende des Konsolenspiels zu erzählen. In Batman: Arkham Origins Blackgate herrscht gerade Unruhe auf der isolierten Insel mit der Blackgate Strafvollzuganstalt und Batman reist zu ihr, um dem ganzen Einhalt zu gebieten. Die Geschichte wird in 2D-Sequenzen mit voller Sprachunterstützung erzählt, während ihr euch ingame durch eine 2D-Side-Scrolling-Welt bewegt. Die verbundenen Areale halten natürlich eine Menge Feinde für euch bereit, mit denen ihr euch auseinandersetzen werdet, indem ihr diverse Moves einsetzt und diverse Gadgets unterwegs aufsammelt. Im Gegensatz zur Konsolenversion werdet ihr eure Gadgets nicht aufleveln o.Ä. sondern wie für das Genre üblich findet ihr die passenden Objekte auf eurem Weg.

Natürlich gibt es auch viele Geheimnisse zu entdecken, während ihr die Gegend erkundet und/oder mit dem Vorder- bzw. Hintergrund interagiert. Ihr könnt zu jederzeit speichern und die verschiedenen Sektoren des Spiels frei erkunden und des Öfteren auch diverse Wege entdecken. Somit kann es sogar sein, dass ihr nicht dem Pfad der Entwickler folgt und einen Boss entdeckt, den ihr zum aktuellen Zeitpunkt leichter oder schwerer besiegen könnt, je nachdem, ob ihr ein spezielles Gadget schon erhalten habt oder nicht etc. In einer Art Scan-Modus wird das jewelige Areal mit Informationen versehen, beispielsweise werden Gegner markiert, die euch noch nicht entdeckt haben, genauso aber auch jene, die euch verfolgen.

Das Spiel erscheint am 25. Oktober 2013 für Nintendo 3DS und PS Vita.

Quelle: GameInformer / Nintendoeverything
Teilen heißt unterstützen:

Kommentare