Battlefield 4 offiziell angekündigt: Keine Wii U-Version in Planung

Der nächste große Blockbuster-Shooter von Entwickler DICE wurde nun endlich offiziell der Öffentlichkeit präsentiert und enthüllt - die Rede ist natürlich von Battlefield 4. Doch EA hatte schlechte Nachrichten für Nintendo-Fans parat, denn bislang ist keine Wii U-Version in Planung. Man erklärt auch warum.

Und "man" ist in diesem Fall Creative Director des Spiels, Lars Gustavsson, der in einem Interview folgendes zum Besten gab:

Am wichtigsten ist es für mich als Creative Director, ein wirklich großartiges Spiel und Erlebnis abzuliefern. Manchmal ist es - zumindest für uns - daran, sich auf das zu konzentrieren, was man kann und was man kennt, um sicherzustellen, etwas Gutes abzuliefern, anstatt ein bisschen zu viel zu wollen und zu riskieren. Ich gehe lieber auf Nummer sicher, liefere ein gutes Spiel ab und schaue dann in die Zukunft, anstatt zu viel zu wollen und dann zu scheitern.

Im Herbst diesen Jahres soll das Spiel für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Wahrscheinlich ist wohl auch ein Release für die kommenden Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft, bestätigt ist dies aber nicht. Auch wenn die Wii U-Besitzer erst einmal nicht die Gelegenheit bekommen, es zu spielen, so wollen wir euch den ersten TV-Spot und das erste Gameplay-Material nicht vollkommen vorenthalten:

Quelle: Videogamer
Mehr dazu:
-

Teilen heißt unterstützen:

Kommentare

Nicht nur das, gegenüber Eurogamer hat Patrick Bach von DICE gesagt, dass es keinen WiiU-Support der Frostbyte-Engine geben wird, weil die Hardware einfach zu schwach ist. Das heißt neben Battlefield 3 + 4 auch keine zukünftigen Mass Effect-Spiele. Weiß nicht, welche Spiele sonst noch die Engine nutzen. Aber von EA dürfte wohl nix mehr kommen, was Blockbuster angeht, zumindest nicht auf der WiiU.

EDIT: Dragon Age 3 setzt auch auf die Engine, also wird die Reihe auch nicht mehr zur WiiU kommen.

Merkwürdig ist halt, dass Xbox 360 und Co. dann scheinbar ja doch pontent genug für die Frostbyte Engine 3 ist. Wobei ich gerne die quelle hätte, wo er wirklcih sagt, dass die Wii U zu schwach ist. Bisher ist doch der allgemeine Tenor, dass die Wii U als Entwicklungsumgebung nicht bekannt ist, und man daher recourcen etc. eingehen müsste.

Was natürlich alles ausrede sein kann (und vermutlich ist), wobei die Frage warum wirklich keine Umsetzungen erscheinen immer noch nicht geklärt ist.

Wie gesagt das die Wii U nicht potent genug sein soll kann ich mir nicht vorstellen. Ja die CPU ist etwas langsam, was aber ja einfach daran liegt, dass auch die kommenden Sony und MS Konsole zukünftig auf GPU setzen dürfte, als auch CPU Power.

Da ist ja auch ein Problem aktueller Umsetzungen von CPU basierter Games der aktullen HD Games auf die GPU konzipierten Wii U. Es kostet vom Prinzip einfach Arbeit, das eine System auf das andere anzupassen in vielen Fällen wurde dies aber garnicht erst gemacht, sondern man nutzt die CPU wie sie da ist.

(auch wenn es natürlich sträflich von Nintendo war, so arg an der CPU zu sparen, auch wenn man auf GPU setzt.)