Splinter Cell: Double Agent (Wii) GC06 Hands-On

Spieleinfos
Entwickler: Ubisoft Canada

Publisher: Ubisoft
Spieleranzahl: 1
Genre: Action

Auf der Games Convention 2006 hatten wir die Ehre an einer exklusiven Präsentation von Splinter Cell: Double Agent für die Xbox360 beizuwohnen, die den Single-Player-Modus zeigte. Die Wii-Version ist zwar noch nicht offiziell angekündigt, doch der zuständige Producer Julian Gerighty und Thomas Leroux-Hugon von Ubisofts Online-Team gaben uns versteckte Hinweise. Dazu später mehr.

splinter-cell-da-wii-(1).jpg
splinter-cell-da-wii-(2).jpg
splinter-cell-da-wii-(3).jpg

Die augenscheinlichste Neuerung war das neue, entschlackte HUD. So finden sich nicht mehr ein duzent Anzeigen auf dem Bildschirm, sondern lediglich ein farbiger Punkt, der seine Farbe in 5 Stufen ändert. Ist dieser grün, ist alles in Ordnung und eure Tarnung ist aufrecht, wird dieser jedoch gelb, seid ihr für den Feind sichtbar, wurdet aber noch nicht entdeckt. Blinkt der Punkt in einer der beiden Farben, wissen die Feinde, dass etwas nicht stimmt, kennen aber eure genaue Position nicht. Wird der Punkt Rot, dann solltest ihr schleunigst ein Versteck aufsuchen.

Ebenfalls neu ist Sam's Fähigkeit, zu schwimmen. Da Mr. Fisher aber einen Superhelden verkörpern soll, der zudem Hauptfigur in einem Stealth-Titel ist, hat man sich dafür entschieden, das lästige Luftholen bei längeren Tauchgängen zu streichen. Zusätzlich gibt es nun eine GPS-Karte, die die Positionen eurer Gegner anzeigt, aber nur dann, wenn ihr euch nicht bewegt.

Zur Story wurde uns das allseits bekannte verraten, dass Sam Fisher's Tochter ermordet wurde und er somit die härteste Mission annimmt, die ihm die NSA angeboten hat, ein Double Agent zu werden. Die Idee zu einem solchen Konzept des Doppelagenten kam dem Entwickler-Team bereits vor 3 Jahren. Julian Gerighty und Thomas Leroux-Hugon
Producer Julian Gerighty (l.) und Thomas Leroux-Hugon von Ubisofts Online-Team

Seid ihr in einer Mission unterwegs, habt ihr zwar immer ein Primärziel, solltet aber dennoch die mehrfach vorhandenen Nebenmission beachten. Denn während euren Aktionen steigt und sinkt die Sympathie zu den jeweiligen Parteien. Diese werden in Balken angezeigt, sinkt einer der beiden Balken auf Null, ist eure Mission gescheitert. Somit steht euch immer offen, wie ihr die Mission beenden wollt, entweder auf Seite der NSA oder der Terroristen.

Für die 360-Version ist wieder der bekannte Online-Modus mit 3 vs. 3 Spielern geplant. Dieser wird im neuesten Teil in verschiedenen Aspekten erweitert / verbessert, jedoch wollte man diesbezüglich nicht näher darauf eingehen. Da der Online-Service Wii24 von Nintendo fest geplant ist, gehen wir davon aus, dass man auch mit der Wii-Version spannende Söldner gegen Spione - Matches austragen darf.

Prognose: 

Jede Version wird von einem eigenen Team entwickelt, die sich zwar Ressourcen teilen, aber dennoch eigenständig sind. Das Setting wird zwar gleich sein, die Versionen werden aber an die jeweilige Hardware angepasst sein. Insgesamt arbeiten somit über 300 Personen an dem Titel.

Auf die Frage zum Status einer Wii-Version wurde uns gesagt, dass diese zwar nicht offiziell angekündigt ist, aber dennoch zum Release im Herbst (oder eventuell ein bisschen später, vielleicht Weihnachten!?) erscheinen solle.