Tiger Woods PGA Tour 2007 (Wii)

Spieleinfos
 Boxart (EU)
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
ohne Altersbeschränkung
Spieleranzahl: 1-4
Genre: Sport

Langsam wird es wieder wärmer, die Vögel zwitschern und die ersten Golfer gehen auf die Golflätze. Falls es euch dennoch zu kalt ist, oder ihr einfach Indoor-Golfer seit, hat EA hier nun ein passendes Spiel für euch. Was der neue Tiger Woods Teil auf der Wii Konsole hermacht, erfahrt ihr in unserem Test.

tigerwoods-wii-(1).jpg
tigerwoods-wii-(2).jpg
tigerwoods-wii-(3).jpg
Spielinhalt: 

Nach dem Einlegen der CD wird jedem nachdem er den Ladebildschirm sieht klar, dass im Spiel nur englische Sprache vorhanden ist. Dies stört uns allerdings erstmal nicht und wir springen zum Spiel. Bevor man ins Hauptmenü kommt, wird man erst mal in einem kleinen Tutorial auf das eigentliche Spiel vorbereitet. Hier wird alles erklärt. Vom weißten Schlag bis zum kleinen Putt ins Loch. Hat man dieses Tutorial passiert und sich an die Steuerung gewöhnt, gelangt man ins Hauptmenü. Hier stehen für die Einzelspieler unter uns zwei verschiedene Modi zur Verfügung. Die Tiger Woods Challenge sowie die PGA Tour.

Hierbei entpuppt sich der Tiger Woods Challenge Modus als Modus für ein schnelles Spiel, da man hier lediglich gegen andere Golfer antreten kann. Interessanter wird es in bei der PGA Tour. Hier landet man bei bekannten Turnieren der Golfszene und muss versuchen einen möglichst guten Platz zu erreichen. Bevor man allerdings einen dieser Modi startet, kann man sich noch einen eigenen Charakter zusammenbasteln. Ob Bart, Frisur, Hut oder Kleidung, alles ist nach Belieben veränderbar. Allerdings ist der neu erstellter Spieler in Bezug auf die Statistiken sehr schwach. Deshalb ist es zu Beginn kaum Möglich zu gewinnen. Allerdings ändert dies sich nach den ersten Spielen und ihr gewinnt immer mehr an Erfahrung. Neben Erfahrungspunkten sammelt ihr innerhalb eines Golfmatches auch Geld für gute Schläge. Mit diesem Geld kann man seinem Charakter neue Klamotten, Schläger oder Bälle kaufen.

Auch an einen Multiplayer wurde natürlich gedacht. Hier kann man mit bis zu vier Spielern in einen der über zwanzig vorhandenen Spielemodi gegeneinander antreten. Diese Modi bieten zudem viel Abwechslung. So gilt die Aufgabe zum Beispiel "Schlage den Ball so nah wie möglich an das Loch" oder "Schlage den Ball weiter als den Gegenspieler". Diese Abwechslungsreichen Multiplayer-Spielchen laden immer wieder für ein paar Runden zum Spielen ein.

tigerwoods-wii-(4).jpg
tigerwoods-wii-(5).jpg
tigerwoods-wii-(6).jpg
Grafik: 

Kommen wir zur Grafik des Spiels. Eins ist sicher, das Kinn wird euch beim Betrachten des Spiels garantiert nicht runterfallen. Lediglich die Charaktere sind gut und detailreich designt worden. Gerade im Charaktereditor kann man hier besonderen Wert legen. Ob Vollbart, Schnauzer oder 3 Tage Bart, alles ist möglich. Betrachtet man sich die Umgegebung etwas genauer, ist man ein wenig enttäuscht. Die Kurse wirken karg und leblos. Meist sind die Bahnen in irgentwelchen Wäldern, sodass im Hintergrund oftmals Rehe oder sonstiges stehen. Allerdings sind dies lediglich Bitmaps, die sich stockend hoch und runter bewegen, da die Tiere fressen. Auch die Wüsten sind nicht gerade Blickfänger und hier und da fliegen manchmal ein paar Vögel durch die Gegend.

Sound: 

Richtig viel Sound gibts im Spiel garnicht zu hören. Im Menü sind fröhliche und zum tanzen animierende Beats zu hören. Diese begleiten euch aber nur im Menü. Während dem eigentlichen Spiel ist keine Musik zu hören. Lediglich Hintergrundgeräusche wie ein paar Vögel, den Wind oder Flugzeuge sind vorhanden. Der Effekt des Schlagens und des Ballaufpralls klingt realistisch. Außerdem wird man während dem Spiel stetig von einem englischen Sprecher begleitet, der gute Arbeit leistet.

Steuerung: 

Die Steuerung verleiht dem Spiel seinen eigentlichen Reiz. Das Schlagen des Balls wird nämlich mit der Wiiremote, ähnlich wie bei Wii Sports, ausgeführt. Die gewünschte Richtung kann durch drücken der Steuerkreuze nach links und rechts ausgewählt werden. Ein anderer Schläger würd durch Drücken von Steuerkreuz hoch und runter ausgesucht. Hat man alles wie gewünscht eingestellt, kann man durch Drücken des A Knopfes prüfen, wie weit und wo hin der Ball fliegt. Der Landungspunkt wird durch einen Kreis dargestellt. Diesen kann man mit der Wiiremote noch ein wenig positionieren, um noch genauer schiessen zu können. Um den Ball zu schlagen, macht man die typische Golfschlagbewegung. Allerdings wird diese oft komisch berechnet, sodass euer Ball nach links oder rechts dreht, anstatt gerade aus. Auch die Stärke des Schlages lässt sich schwer kontrollieren. Oftmals steht man kit dem Putter vor dem Loch und benötigt viele Versuche um einen leichten Schubs zu schaffen.

tigerwoods-wii-(7).jpg
tigerwoods-wii-(8).jpg
Fazit: 

Der neue Tiger Woods Titel ist ein soldies Sportspiel, mit einigen kleinen Fehlern in der Steuerung. Allerdings würde ich diesen Titel nur Leuten empfehlen, die sich auch wirklich für diesen Sport interessieren. Anderen könnte hierbei schnell langweilig werden, da dieses Spiel doch schon sehr real gegenüber Wii Sports ankommt. Dank des spaßigen Multiplayers lädt man gerne auch ein paar Freunde zu einer kleinen Golfer-Session ein. Golffans dürfen sofort zugreifen. Leute die sich noch nie richtig mit Golf beschäftgt haben, sollten lieber antesten.

Zum Schluss ein Wort in eigener Sache:
Es sei ein großes Dankeschön an die Presseabteilung von Electronic Arts ausgesprochen, die uns freundlicherweise ein Presse-Exemplar dieses Spieles zukommen ließen.


Pro & Contra

+ Golffeeling dank Steuerung...
+ 35 Spieler (+ Editor)
+ Netter Kommentator...

- ... die allerdings schlecht berechnet
- Menü leicht unübersichtlich
- ... allerdings nur in English

Wertung

Grafik:

Sound:

Multiplayer:

Spielspass:
Noch keine Bewertungen

Teilen heißt unterstützen: